Vorschule / Kindertanz

Ballett

Tanz aus med. Sicht

Bewegungstherapeutische Körperarbeit

Erwachsenenkurse

Termine Freimann

Termine Garching

Veranstaltungen

Tanz & kreatives Schreibforum

Global Water Dances Munich

Links

Kontakt / Impressum

Über uns

Datenschutzerklärung

INFO

Was fördert das Ballett?

An unseren Schulen werden vor allem zwei Arten von Intelligenz gefördert. Die sprachliche und die logische Intelligenz. Diese beiden machen nach einer Studie von, Howard Gardner, Psychologe an der Havard University nur einen Teil unserer Gesamtintelligenz aus. Vom Ballett werden nicht nur diese beiden sondern auch andere Formen der Intelligenz direkt oder indirekt angesprochen.

Logisch-mathematische Intelligenz – die Fähigkeit, die Welt durch numerische Symbole zu repräsentieren und diese Symbole nach den Regeln der Logik anzuwenden.

Das logische Denken ist die Voraussetzung, um die Ballettelemente erlernen, aber auch begreifen zu können. Der Tanzschüler lernt die Übungen so auszuführen, dass die darauf folgenden Elemente angeschlossen werden können. Eine Fähigkeit, die in anderer Weise für den Schulunterricht von Vorteil ist.

Musikalische Intelligenz – die Fähigkeit, die nonverbale Sprache von Melodie, Rhythmus, Harmonie und Klangfarbe zu verstehen und zu verwenden.

Der Schüler lernt die Elemente in Bewegung und zum Klang der Musik um zu setzen, was ein Zusammenspiel zwischen dem Körper, der Melodie und dem Rhythmus voraussetzt.

Räumliche Intelligenz – die Fähigkeit, die visuelle Welt zutreffend wahrzunehmen und im Kopf oder auf dem Papier wiederzugeben

Jeder Tanzschritt wird zunächst im Gedächtnis festgehalten. Somit bekommt der Körper den Impuls für die Bewegung. Darüber hinaus lernt der Schüler, den Raum für seine Tanzbewegung optimal zu nutzen, Abstände z. B. zum Tanzpartner einzuhalten.

Körperliche Intelligenz – die Fähigkeit, den Körper für Zwecke des eigenen Ausdrucks oder des Lernens einzusetzen. Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Körpersprache mehr als 80% unserer Sprache ausmacht.

Das Ballett bietet die Möglichkeit den Körper besser kennen zu lernen, und der Schüler hat die Möglichkeit seine Emotionen in Bewegung um zu setzen.

Intrapersonale Intelligenz – die Fähigkeit, persönliche Werte zu erkennen und Einsichten zu gewinnen.

Interpersonale Intelligenz – die Fähigkeit, die Gefühle und Wünsche anderer Menschen wahrzunehmen und zu verstehen.

Das Lernen in einer Gruppe ist eine besondere Herausforderung, ganz zu Schweigen von getanzten Choreografien. Da geht es in erster Linie nicht mehr um den Einzelnen, sondern es geht darum, gemeinsam etwas zu erreichten, z.B. einen Tanz einzustudieren. Dabei ist es wichtig seine Fähigkeiten richtig einzuschätzen, zu verbessern, durch produktive Kommunikation seine Position zu behaupten, aber auch Schwächeren Hilfestellung zu leisten, und seine persönlichen Wünsche hinten an zu stellen. Durch dieses Zusammenspiel wird die Gruppendynamik gesteigert. Nur eine homogene Gruppe ist in der Lage Leistung zu erbringen.

zurück

Ballettschule-Lizius